Pani Puri


Habt ihr schon einmal Pani Puri gegessen? 

In Indien auch bekannt als Phoochka, Gol Gappa oder Gup Chup.

Bei diesen Leckerbissen handelt es sich um ein sehr beliebtes Street Food aus Indien, das man leicht aus der Hand essen kann und wofür keinerlei „Werkzeug“ benötigt wird. 

Bei dem Gericht handelt es sich um kleine knusprige Fladenbrot-Bällchen „Puri“, die mit einer würzigen Kartoffel-Kichererbsen-Füllung gefüllt sind und in die Gewürzsoße „Pani“ getaucht werden. In gut sortieren Supermärkten gibt es „Puri“ fertig zu kaufen, besser schmeckt es aber natürlich, wenn die leckeren Teigbällchen selber gemacht werden. 



Zutaten für 20 Pani Puri

ZUTATEN:


PURI:
• 60 g Hartweizengrieß
• 20 g Vollkornmehl
• 15 g Maisstärke
• 1 Prise Gewürzhelden Salz
• 6 EL warmes Wasser
• Öl (zum frittieren)
FÜLLUNG:
• 3 Kartoffeln
• 3 EL Kichererbsen
• 1 kleine Zwiebel
• Korianderblätter
• ½ TL Gewürzhelden Chat Masala(bald auch im Gewürzhelden Onlineshop erhältlich)
PANI:
• 1 Grüne Chilischote
• 1 Handvoll Korianderblätter
• 1 Handvoll Minze
• Gewürzhelden Salz
• Saft einer halben Limette
• 2 cm Ingwer
• 500 ml Wasser


ZUBEREITUNG:

PURI:

1. Hartweizengrieß, Mehl, Maisstärke, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermengen


2. Nach und nach das Wasser hinzugeben und mit den Händen den Teig gut kneten, bis er fest und schön ausziehbar ist (falls der Teig zu flüssig geworden ist, einfach noch etwas Hartgrieß hinzugeben) 


3. Den Teig zu einer Kugel formen und mit einem Küchentuch bedeckt für ca. 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen


4. Den Teig dünn ausrollen und mit dem Rand eines Schnapsglases (ca. 5cm Durchmesser) Kreise ausstechen

5. Das Öl in einer Pfanne mit hohem Rand oder einem Topf erhitzen (das Öl muss schön heiß sein) und nach und nach die Puri darin frittieren (die Puri zwischendurch umdrehen oder mit einem Löffel das heiße Öl über die Oberseite geben)


6. Wenn die Puri schön knusprig sind, diese auf ein mit Küchentuch ausgelegten Teller geben und auskühlen lassen


Füllung:

1. Die Kartoffeln schälen


2. Kartoffeln und die Kichererbsen weichkochen


3. Die Zwiebel würfeln und die Korianderblätter klein schneiden

4. Die Kartoffeln und die Kichererbsen zerstampfen

5. Die Zwiebel, die Korianderblätter, sowie die Gewürze untermischen

Pani:

1. Alle Zutaten in einem Mixer geben und mixen


2. Das Gewürzwasser sieben, damit nur die Flüssigkeit übrig bleibt


Und so wird's gegessen:

1. Mit dem Daumen ein Loch in die Puri drücken

2. Die Puri mit der Füllung füllen

3. Die gefüllten Puri ins Pani tauchen und schmecken lassen :)

Wir wünschen einen guten Appetit.


Lasst es euch schmecken!


Euer Gewürzhelden-Team


Kommentare 0

Bitte beachte, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung freigegeben werden müssen.